Pflegeleitbild der Sozialstationen
Aller-Leine-Tal und Bad Fallingbostel
Erstellt: Qualitätszirkel SST Aller- Leine- Tal und Bad Fallingbostel Version 01 / 09. März  2004

 

Unternehmensphilosophie
Unsere ambulanten Pflegedienste unterstützen, begleiten und beraten Menschen dabei, trotz gesundheitlicher und körperlicher Einschränkungen in ihrer eigenen Häuslichkeit ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Zufriedenheit und Wohlbefinden der von uns betreuten Menschen und ihrer Angehörigen stehen im Mittelpunkt unseres Handelns.
Als Pflegedienste in Trägerschaft des Vereins „Paritätische Kindergärten und soziale Dienste Fallingbostel e. V.“- Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband- orientieren wir uns an den Grundsätzen der Verbandspolitik des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, verabschiedet von der Mitgliederversammlung des Gesamtverbandes am 27. Oktober 1989:
„Getragen von der Idee der Parität, das heißt Gleichheit aller in ihrem Ansehen und ihren Möglichkeiten, getragen von den Prinzipien der Toleranz, Offenheit und Vielfalt will der Paritätische Mittler sein zwischen Generationen und zwischen Weltanschauungen (...). Der Paritätische ist der Idee sozialer Gerechtigkeit verpflichtet, verstanden als das Recht eines jeden Menschen auf gleiche Chancen zur Verwirklichung seines Lebens in Würde und Entfaltung seiner Persönlichkeit (...). Der Paritätische hilft Betroffenen, ihre Interessen zu formulieren, vorzutragen und durchzusetzen.


Grundsätze unseres pflegerischen Handelns
Die Würde des Menschen und dessen Recht auf Selbstbestimmung sind für uns unantastbar.
Zu unserem Grundverständnis gehört, jeden Menschen in seiner Ganzheit und Einzigartigkeit wahrzunehmen und ihm mit Toleranz und Achtung zu begegnen.
Soweit es uns möglich ist, berücksichtigen wir religiöse, kulturelle und psychosoziale Bedürfnisse und setzen uns auch gegenüber Dritten dafür ein.
Wir haben  eine positive Einstellung zum Leben und zum Alter.


Unser Verständnis von Pflege
Pflege ist Dienstleistung, die am gesunden, kranken, alten und behinderten Menschen in allen Lebenssituationen zwischen Leben und Sterben erbracht wird.
Unsere Pflege orientiert sich an den individuellen körperlichen, seelisch-geistigen und sozialen Bedürfnissen sowie an der Lebensgeschichte ( Biografie ) unserer Pflegebedürftigen. Sie wird in der Organisationsform der Bezugspersonenpflege durchgeführt.
Wir pflegen nach dem  Modell der Aktivitäten und existentiellen Erfahrungen des täglichen Lebens ( AEDL ) von Monika Krohwinkel, indem wir  pflegebedürftige Menschen und ihre Bezugsperson(en) entsprechend ihrer Möglichkeiten mit einbeziehen.
Wir verstehen unsere Arbeit als umfassende motivierende Unterstützung, Begleitung und Beratung indem wir:
die Selbstständigkeit erhalten und fördern,
bestrebt sind, Lebensqualität zu erhalten bzw. zu verbessern,
die Intimsphäre wahren,
die Pflegebedürftigen und ihre Einstellung zu allen Bereichen des Lebens respektieren,
uns verpflichten, die Würde des Sterbens zu wahren und Sterbende und ihre Angehörigen unter Berücksichtigung ihrer kulturellen und religiösen Bedürfnisse zu begleiten,
uns als Gast im Hause unserer Pflegebedürftigen sehen,
die Schweigepflicht über Personen und Daten der zu pflegenden Menschen und ihrer Angehörigen wahren,
die Verantwortung für die Planung und Durchführung einer ressourcen- und bedürfnisorientierten, professionellen Pflege übernehmen
die geplanten Maßnahmen sorgfältig durchführen, sowie deren Wirkung unter Berücksichtigung der pflegewissenschaftlichen Aspekte beurteilen, anpassen und dokumentieren.

 

Wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Unser wichtigstes „Kapital“ sind wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Wir fördern Kreativität, Eigenverantwortung, Flexibilität und berufliche Entwicklung. Teamarbeit sehen wir dabei als effektives Mittel an.
Wir sind fachlich kompetent, indem wir unser Wissen stetig eigenverantwortlich erweitern. Fortbildung in Form von Seminaren, Schulungen, Fachliteratur und gegenseitigem Austausch wird gefördert. Dadurch können wir neueste Erkenntnisse und Methoden kontinuierlich in unsere Arbeit einfließen lassen.
Verantwortungsbewusstsein, Aufmerksamkeit, Engagement und Kostenbewusstsein tragen zu einer qualifizierten und wirtschaftlichen Betreuung unserer Pflegebedürftigen bei.
Wir sind bestrebt, ein möglichst stressfreies Arbeitsklima zu schaffen, dass es jedem Mitglied unseres Teams ermöglicht, Zufriedenheit und Erfüllung in der Ausübung seines Dienstes zu finden.


Zusammenarbeit
Pflege bedeutet auch Zusammenarbeit.
Nur gemeinsam mit Gesundheits- und Sozialdiensten sind unsere Pflegeziele zu erreichen und die Pflegequalität stetig zu erhalten und zu verbessern. Wir versichern die partnerschaftliche Zusammenarbeit unseres Pflegedienstes mit verschiedenen Berufsgruppen.
Wir tragen zu einer Atmosphäre der Offenheit, des Vertrauens und der  gegenseitigen Akzeptanz bei.
Wir tauschen Informationen und Erfahrungen im Team aus, um einen optimalen Informationsfluss zu erreichen.
Pflege muss mit ihren Werten und Handlungszielen in der Öffentlichkeit bekannt sein. Wir engagieren uns daher aktiv im Pflegebereich, um die Interessen von Pflege und  Pflegebedürftigen in der Öffentlichkeit darzustellen und durchzusetzen.


Nachwort
Das vorliegende Leitbild dient als wichtige Grundlage und Orientierungshilfe, unsere Pflegequalität weiter zu erhalten und  zu verbessern.
Wir fühlen uns diesem Leitbild verpflichtet und arbeiten an seiner Weiterentwicklung mit.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok